+49 172 622 6396 (Mo-Fr 08:00-15:00 Uhr) support@plakos.de

JVA Einstellungstest: Diese Aufgaben musst du meistern

Kaum ein anderer Beruf gilt in der Gesellschaft als so spannend, wie der Beruf des JVA- bzw. Vollzugsbeamten. Das liegt in erster Linie an vielen Fernsehserien, welche oftmals jedoch nicht wirklich viel mit der Realität zu tun haben. Allerdings wird auch im Fernsehen schon deutlich, dass nicht jeder Mensch für die Arbeit in diesem Berufsbild geeignet ist. Das wissen auch die Bundesländer und so wird in allen 16 Bundesländern ein JVA Einstellungstest durchgeführt. Wie dieser im Detail aussieht, bzw. welche Aufgaben du im Auswahlverfahren erfüllen musst, zeigen wir dir im Folgenden genau.

 

Voraussetzungen erfüllen und Bewerben: So geht es zum Einstellungstest

Interessierst du dich für eine Ausbildung in der Justizvollzugsanstalt, solltest du dich erst einmal auf der Webseite deines Bundeslandes genauer über den Beruf informieren. Zwischen den einzelnen Bundesländern gibt es zum Teil deutliche Unterschiede, was die Voraussetzungen und Anforderungen an dich betrifft. In Hessen können diese also ganz anders aussehen, als in Bayern, Bremen oder Brandenburg. Kannst du die Voraussetzungen allesamt erfüllen, kannst du deine Bewerbung für die Ausbildung in der JVA einreichen. Gefällt der Einstellungsbehörde deine Bewerbungsmappe, wirst du zum Auswahlverfahren bzw. dem JVA Einstellungstest eingeladen. Sagen deine Unterlagen der Behörde nicht zu, ist der Traum von der Karriere in der JVA bereits hier geplatzt.

Wichtig: Du solltest mit der Vorbereitung für den JVA Einstellungstest frühzeitig beginnen. Optimal ist es, wenn du unseren Online-Kurs verwendest, mit dem du online üben kannst.

 

JVA Einstellungstest: Wie sieht der Test genau aus?

Auch wenn der Begriff JVA Einstellungstest im Prinzip auf einen einzigen Test hindeutet, handelt es sich bei diesem Testverfahren um eine etwas größere Angelegenheit. Im Detail erstreckt sich der Ausbildung Einstellungstest JVA über einen Zeitraum von zwei Tagen und unterteilt sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil. Beide Teile bestehen dabei noch einmal aus unterschiedlichen Prüfungen und Aufgaben. Und wir zeigen dir jetzt, wie die Prüfungstage im Detail aussehen:

 

1. Prüfungstag: Schriftliches Auswahlverfahren

  • Rechtschreib- und Grammatiktest
  • Intelligenztest
  • Psychologisches Testverfahren

 

2. Prüfungstag: Mündliches Auswahlverfahren

  • Einzelgespräch
  • Gruppendiskussion vor der Auswahlkommission
  • Auswahlgespräch vor der Prüfungskommission
  • Sporttest oder Nachweis durch Deutsches Sportabzeichen

 

1. Prüfungstag: Das schriftliche Auswahlverfahren im JVA Einstellungstest

Das schriftliche Auswahlverfahren im JVA Einstellungstest ist enorm wichtig. Nur wenn du hier überzeugende Leistungen abliefern kannst, wirst du nämlich überhaupt zum zweiten Einstellungstest zugelassen. Aufgebaut ist der erste Prüfungstag aus verschiedenen Tests und Herausforderungen. So werden deine Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse in einem Diktat oder einem Aufsatz unter die Lupe genommen. Die Dauer der einzelnen JVA Einstellungstest Aufgaben variiert natürlich. Darüber hinaus wird auch ein Intelligenztest durchgeführt, der aus Fragen aus den Bereichen Allgemeinbildung, Logisches Denken, Mathematik oder Merken besteht. Abgerundet wird der erste Prüfungstag durch ein psychologisches Testverfahren. In diesem Bereich gibt es keine richtigen oder falschen Antworten, stattdessen musst du vor allem ehrlich und authentisch sein.

Tipp: Zur richtigen Vorbereitung für den Einstellungstest gehört auch, dass du genügend Essen und Trinken am Testtag dabei hast. Die Bearbeitung der einzelnen Aufgaben zieht sich nämlich über einen Zeitraum von mehreren Stunden.

 

2. Prüfungstag: Das mündliche Auswahlverfahren im JVA Einstellungstest

Der zweite Prüfungstag kann im Prinzip als komplettes Assessment-Center bezeichnet werden. Der Tag beginnt damit, dass eine Art psychologischer Einstellungstest durchgeführt wird. Das bedeutet im Detail, dass ein Psychologe und möglicherweise auch ein Pädagoge ein Gespräch mit dir führen. Anschließend musst du gemeinsam mit anderen Bewerbern vor der Auswahlkommission eine Gruppendiskussion durchführen. Hier kommt es neben dem Inhalt vor allem darauf an, wie du dich in der Diskussion präsentierst. Darüber hinaus wird auch ein Auswahlgespräch mit der Prüfungskommission durchgeführt, in welchem dich diese noch einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen kann. Anders als beim herkömmlichen Justiz Einstellungstest, musst du zudem auch einen JVA Sporttest im Auswahlverfahren meistern. Dieser wird allerdings nicht in allen Bundesländern durchgeführt, da einige Länder alternativ einen Nachweis in Form des Deutschen Sportabzeichens von dir verlangen.

 

Fazit: Der Einstellungstest wird dich herausfordern

Die Justiz muss sich darauf verlassen können, dass in der Justizvollzugsanstalt nur echte Fachkräfte und verlässliche Persönlichkeiten eingesetzt werden. Der Justiz Einstellungstest hat es dementsprechend in sich und fordert dich in gleich mehreren Aufgaben so richtig heraus. Verlangt wird von dir nicht nur eine gute körperliche Verfassung, sondern auch eine gewisse geistige Frische. Du kannst dir deine Ausbildung also nur sichern, wenn du die Fragen korrekt beantwortest. Ganz gleich, ob gehobener Dienst oder mittlerer Dienst. Bestehst du zum Beispiel nicht den ersten Prüfungstag, hast du insgesamt auch nicht bestanden und wirst aussortiert. Ohne die richtige Vorbereitung musst du hier also im Prinzip gar nicht erst antreten.


Nutze deine Zeit bis zum Prüfungstag und starte noch heute mit unserem Plakos Online-Testtrainerin deine Vorbereitung!

Bildquellen

  • JVA Einstellungstest: Pixabay