Einstellungstest Justiz Hamburg: Worauf kommt es an?

Die Hansestadt Hamburg gehört zu den beliebtesten Städten in Deutschland. Selbstverständlich mahlen auch hier die „Mühlen der Justiz“, die im hohen Norden sogar in der Regel eine ganze Menge zu tun haben. Weil das so ist, sucht die Justiz in Hamburg regelmäßig nach Unterstützung und Nachwuchs. Allerdings bedeutet das wiederum nicht, dass jeder Bewerber automatisch genommen wird. Ganz im Gegenteil: Nur die besten Bewerber bekommen ihre Chance. Und um diese aufzuspüren, wird der Einstellungstest Justiz Hamburg durchgeführt. Was dich in diesem Test genau erwartet und welche weiteren Aufgaben dir das Auswahlverfahren der Justiz stellt, zeigen wir dir im Folgenden.

Einstellungstest Justiz Hamburg

Eignungstest Justiz Hamburg: Fester Bestandteil im Auswahlverfahren

Du hast in Hamburg bei der Justiz zahlreiche Möglichkeiten, um deine berufliche Zukunft voranzutreiben. So kannst du beispielsweise als Justizfachwirt dein Geld verdienen, gleichzeitig aber auch als Justizfachangestellte oder im Justizvollzug als Justizvollzugsbeamter. Richter, Staatsanwälte oder Rechtspfleger gehören ebenfalls in den öffentlichen Dienst in den Bereich der Justiz. Somit stehen dir hier also ganz unterschiedliche Türen offen, die jedoch immer die Teilnahme am Auswahlverfahren und damit auch am Eignungstest Justiz Hamburg vorsehen.

Achtung: Es liegt auf der Hand, dass du dich auf deine Teilnahme am Auswahlverfahren gut vorbereiten solltest. Für das optimale Training für deinen Einstellungstest empfehlen wir dir daher unseren Online-Kurs!

So sieht der Weg im Auswahlverfahren aus

Der Justiz in Hamburg ist es enorm wichtig, dass wirklich nur die besten Bewerber ins Team geholt werden. Aus diesem Grund müssen sich alle Bewerber in einem umfangreichen Auswahlverfahren beweisen, welches aus ganz unterschiedlichen Stationen besteht. Im ersten Teil musst du zum Beispiel erst einmal prüfen, ob du überhaupt die grundsätzlichen Voraussetzungen für deinen Berufswunsch erfüllen kannst. Ist dies der Fall, kannst du deine Bewerbung einreichen und es geht mit einem sogenannten Online-Test weiter. Diesen musst du zuhause bearbeiten, der Login und alle weiteren Infos hierzu werden dir per Mail zugeschickt. Welche Stationen generell zum Auswahlverfahren der Justiz in Hamburg gehören, siehst du hier:

  • Prüfen der Einstellungsvoraussetzungen
  • Einreichen der Bewerbungsunterlagen
  • Teilnahme am Online-Test
  • Schriftlicher Einstellungstest
  • Mündlicher Einstellungstest
  • ärztliche Untersuchung und Sporttest

Sobald du also den Online-Test erfolgreich meistern konntest, geht es mit dem schriftlichen und mündlichen Einstellungstest weiter. Für einige Berufe, wie zum Beispiel die Arbeit in der JVA, sind zudem eine ärztliche Untersuchung und der Nachweis der sportlichen Leistungsfähigkeit durch einen Sporttest notwendig. Du siehst also: Die Justiz nimmt es bei der Wahl der passenden Bewerber ganz genau.

Tipp: Online üben ist für das gesamte Auswahlverfahren eine gute Herangehensweise. So kannst du nicht nur die Fragen aus dem Eignungstest online trainieren, sondern dir gleichzeitig auch noch Tipps für deinen Auftritt im Bewerbungsgespräch holen.

Einstellungstest Justiz Hamburg: Inhalte im Blick

Genau wie das gesamte Auswahlverfahren als umfangreich bezeichnet werden kann, gilt auch der Einstellungstest Justiz Hamburg als vielseitig. Du musst dich hier immerhin nicht nur in einem schriftlichen Test beweisen, sondern gleichzeitig auch dein Können in einer mündlichen Prüfung unter Beweis stellen. Wir haben für dich auf beide Aufgabenbereiche im Folgenden einmal einen genauen Blick geworfen und zeigen dir, was dich dort erwartet.

Schriftlicher Eignungstest

Im schriftlichen Einstellungstest stellt dir die Hamburger Justiz Fragen aus ganz unterschiedlichen Aufgabenbereichen. Die genauen Inhalte variieren zwischen den Berufen selbstverständlich, generell lassen sich aber auch ein paar Gemeinsamkeiten erkennen. Wir haben für dich hier einmal aufgeführt, aus welchen Bereichen die Aufgaben stammen:

  • Konzentrationsfähigkeit
  • Schlussfolgerndes Denken
  • Rechenfähigkeit
  • Sprachkompetenz

Insgesamt nimmt der schriftliche Eignungstest eine Zeit von rund zwei Stunden ein. Du solltest dich also auf intensive 120 Minuten einstellen, in denen du jede Frage im besten Fall richtig beantworten kannst. Nur bei einer entsprechend guten Leistung geht es dann mit der mündlichen Prüfung weiter.

Mündliche Prüfung

Bewerber, die bisher in allen Prüfungen und Aufgaben überzeugen konnten, werden zur mündlichen Prüfung gebeten. Hierbei kann es sich im Falle einer Ausbildung um ein klassisches Vorstellungsgespräch handeln, im Falle eines Studiums musst du ein sogenanntes Assessment-Center absolvieren – auch hier ist das Vorstellungsgespräch aber ein fester Bestandteil. In jenem Interview geht es der Prüfungskommission vor allem darum, dich näher kennenzulernen und so einzuschätzen, ob du für den jeweiligen Berufswunsch geeignet bist. Im Assessment-Center verfolgt die Justiz genau das gleiche Ziel, nur werden dir hier noch zusätzliche Aufgaben wie ein Einzelvortrag oder eine Gruppenpräsentation gestellt.

Achtung: Um überzeugen zu können, solltest du dich auf alle Aufgabenbereiche im Test intensiv vorbereiten. Das wiederum geht nur, wenn du frühzeitig mit deinem Training für den Einstellungstest der Hansestadt Hamburg trainierst.

Fazit: Keine unüberwindbare Hürde

Der Einstellungstest Justiz Hamburg ist sicherlich keine unüberwindbare Hürde oder unlösbare Prüfung. Allerdings wird dir der Test eine Menge abverlangen und so ist es von besonders großer Bedeutung, dass du dich intensiv auf das gesamte Bewerbungsverfahren vorbereitest. Schon beim Verfassen deiner Bewerbung solltest du also genau auf die Anforderungen der Justiz achten. Darüber hinaus sind auch ein gewisser optischer Eindruck und die inhaltliche Vollständigkeit wichtig. Weiter geht es dann mit dem Online-Test, den du zwar zuhause bearbeiten kannst, aber auf keinen Fall unterschätzen solltest. Nur wer hier überzeugende Leistungen vorweisen kann, kommt im Auswahlverfahren eine Runde weiter. Ebenfalls wichtig: Zum Einstellungstest JVA Hamburg gehören neben den Wissensprüfungen auch eine körperliche Untersuchung und die Überprüfung deiner sportlichen Leistungsfähigkeit. Auch hier sollte deine Vorbereitung dementsprechend nicht zu kurz kommen, wenn du die anderen Bewerber im Rückspiegel hinter dir lassen möchtest.


Noch heute mit der Vorbereitung auf den Einstellungstest starten? Das geht ganz einfach mit unserem Plakos Online-Testtrainer!


 

Bildquellen

  • Einstellungstest Justiz Hamburg: Pixabay