Einstellungstest Justiz Berlin: Prüfungsinhalte & Vorbereitung

In der Justiz stehen vielseitige Aufgabenbereiche für die Angestellten zur Verfügung. So lässt sich zum Beispiel eine Karriere in der Verwaltung einschlagen, gleichzeitig aber beispielsweise auch eine Laufbahn in der Justizvollzugsanstalt. Gerade weil es sich bei der Justiz um einen sehr empfindlichen Arbeitsbereich handelt, werden Bewerber vor dem Start in ihre Karriere natürlich erst einmal gründlich unter die Lupe genommen. Hierfür wird der Einstellungstest Justiz Berlin durchgeführt – es warten aber noch weitere Hindernisse. Welche genau und wie du dich auf den Einstellungstest richtig vorbereiten kannst, zeigen wir dir im Folgenden.

Einstellungstest Justiz Berlin

Justiz in Berlin als vielseitiger Arbeitgeber

In der gesamten Bundesrepublik sind die Arbeitsplätze in der Justiz enorm beliebt. Berlin bildet da natürlich keine Ausnahme und so bewerben sich auch hier Jahr für Jahr zahlreiche Menschen für eine verheißungsvolle Karriere bei der Justiz in der Hauptstadt. Einer der großen Vorteile: Es können zahlreiche verschiedene Arbeitsplätze angesteuert werden. So kannst du beispielsweise als Justizfachangestellte oder Justizfachangestellter eine Ausbildung durchlaufen, alternativ aber zum Beispiel auch ein Studium beginnen. Zusätzlich dazu hast du auch im Laufe deiner Karriere verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten und kannst mit zunehmender Erfahrung auch deinen Verdienst steigern. Es sprechen also viele gute Argumente dafür, sich mit der Arbeit in der Justiz in Berlin einmal näher zu beschäftigen.

Achtung: Wer im Einstellungstest der Justiz Berlin überzeugen möchte, muss sich auf diesen Test intensiv und gut vorbereiten. Das gelingt dir am besten, wenn du für dein Training unseren Online-Kurs nutzt!

Auswahlverfahren: Was genau erwartet mich hier?

Um die geeigneten Bewerber aus der Vielzahl von Bewerbern herausfiltern zu können, wird von der Berliner Justiz ein umfangreiches Auswahlverfahren durchgeführt. Das bedeutet genau, dass du natürlich erst einmal deine Bewerbungsunterlagen einreichen musst. Schon hier gibt es allerdings ein paar Stolpersteine. So solltest du im Vorfeld deiner Bewerbung zum Beispiel erst einmal prüfen, ob du die unterschiedlichen Anforderungen für deinen Karrierewunsch erfüllen kannst. Je nach Beruf gehören hierzu zum Beispiel schulische Anforderungen oder ähnliches. Erfüllst du diese, muss eine lückenlose und überzeugende Bewerbung eingereicht werden. Nur wenn dir dies gelingt, geht es für dich mit dem eigentlichen Auswahlverfahren so richtig los. Und dieses beginnt mit einem Online-Test. Nachfolgend haben wir für dich den genauen Ablauf im Auswahlverfahren noch einmal aufgeführt:

  • Prüfen der Voraussetzungen
  • Einreichen der Bewerbung
  • Online-Test
  • Schriftlicher Einstellungstest
  • Mündlicher Einstellungstest
  • sportlicher Leistungstest

Bereits im Online Test stellt dir die Justiz in Berlin verschiedene Fragen, um so die Eignung für den Berufswunsch herauszufinden. Solltest du hier bestehen, geht es für dich in die schriftliche Prüfung im Einstellungstest, anschließend stehen die mündliche Prüfung und eine mögliche medizinische Einstellungsuntersuchung sowie ein Fitness-Test auf dem „Fahrplan“.

Gut zu wissen: Die sportliche Untersuchung und der medizinische Check müssen nicht immer durchgeführt werden. Möchtest du in der Verwaltung arbeiten, sind diese Tests keine Pflicht. Zum Einstellungstest JVA Berlin etwa gehören diese Prüfungen aber dazu.

Einstellungstest Justiz Berlin: Inhalte im Überblick

Wird vom Einstellungstest der Berliner Justiz gesprochen, so meinen die meisten Menschen in der Regel den schriftlichen Einstellungstest der Behörde. Dieser ist auch zweifelsohne ein wichtiger Bestandteil im Auswahlverfahren, zusätzlich muss aber eben auch noch ein mündlicher Einstellungstest durchlaufen werden. Nachfolgende haben wir uns mit beiden Varianten einmal näher beschäftigt.

Schriftlicher Einstellungstest

Wie die Justizfachangestellte Einstellungstest Erfahrungen Berlin zeigen, wird der schriftliche Einstellungstest als computerbasierter Multiple-Choice-Test durchgeführt. Heißt für dich: Du musst am Computer unterschiedliche Fragen beantworten, für die dir jeweils unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten angeboten werden – du entscheidest dich dann für die in deinen Augen korrekte Lösung. Nachfolgend siehst du, aus welchen Themenbereichen die Aufgaben im Einstellungstest stammen können:

  • Allgemeinwissen
  • Fachbezogenes Wissen
  • Mathematische Fähigkeiten
  • Sprachliche Fähigkeiten
  • Merkfähigkeit
  • Logisches Denken
  • Konzentrationsfähigkeit

Natürlich gilt dabei, dass nicht alle Einstellungstests für alle Berufe gleichermaßen ablaufen. Die Themen sind also ähnlich, die genauen Inhalte unterscheiden sich aber selbstverständlich zwischen den Berufen. In allen Fällen gilt aber wiederum, dass du die „Hürde Einstellungstest“ für eine erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren auf jeden Fall meistern musst.

Mündlicher Einstellungstest

Abgesehen vom schriftlichen Teil wartet im Einstellungstest Justiz Berlin auch noch der mündliche Teil auf dich. Und diese variiert ebenfalls wieder in seiner Form. Wer zum Beispiel lediglich eine klassische Ausbildung in der Justiz durchlaufen möchte, zum Beispiel als Justizfachangestellte, der muss an einem Interview bzw. Bewerbungsgespräch teilnehmen. Hier wirst du hinsichtlich deiner Stärken und Schwächen befragt, solltest gleichzeitig aber zum Beispiel auch erklären können, warum du gerne in der Justiz arbeiten möchtest. Strebst du ein Studium an, wird der mündliche Einstellungstest ein wenig umfangreicher und entwickelt sich zu einem sogenannten Assessment-Center. Für dich heißt das: Abgesehen vom Vorstellungsgespräch müssen jetzt noch weitere Aufgaben gemeistert werden. Hierbei kann es sich um Gruppenaufgaben, aber auch Einzelaufgaben nur für dich handeln.

Achtung: Es liegt auf der Hand, dass du dich auf den Einstellungstest in allen Formen intensiv vorbereiten solltest. Wir raten dir daher, frühzeitig mit dem Training zu starten und so sicherzustellen, dass du alle Inhalte optimal bearbeiten kannst.

Fazit: Einstellungstest ist machbar

Die Justiz in Berlin stellt an Bewerber durchaus strenge Anforderungen, was angesichts der sensiblen Arbeit allerdings auch keine große Überraschung ist. Wie streng die Anforderungen genau aussehen, hängt aber auch davon ab, für welche berufliche Zukunft du dich überhaupt entscheidest. Immer verlassen kannst du dich darauf, dass dir im Einstellungstest verschiedene Fragen aus ganz unterschiedlichen Bereichen gestellt werden. Zusätzlich zum schriftlichen Part musst du zudem einen mündlichen Eignungstest meistern. Zu schaffen ist all das nur mit der richtigen Vorbereitung. Diese allerdings erhöht deine Chancen auf eine erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren aber auch deutlich.


Noch heute mit der Vorbereitung auf den Einstellungstest der Justiz Berlin beginnen? Nutze jetzt unseren Plakos Online-Testtrainer und starte durch!


 

Bildquellen

  • Einstellungstest Justiz Berlin: Pixabay