Einstellungstest Justiz Baden-Württemberg: Darauf musst du dich vorbereiten

Die Justiz ist ein breiter Arbeitgeber in Deutschland, der in jedem einzelnen Bundesland zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten hervorbringt. Generell ist die Arbeit in der Justiz mit einem hervorragenden Ruf verbunden, der aber natürlich nicht einfach ohne Grund aufgebaut werden konnte. Eingestellt werden ausschließlich Fachkräfte, die sich in aller Regel in einem Einstellungstest Justiz Baden-Württemberg und einem kompletten Bewerbungsverfahren beweisen können müssen. Gar nicht so einfach, aber mit der richtigen Vorbereitung durchaus machbar! Was du wissen musst und wie genau du dich am besten vorbereitest, zeigen wir dir jetzt im Folgenden.

Einstellungstest Justiz Baden-Württemberg

Ministerium der Justiz und für Europa Baden-Württemberg: Was darf es sein?

Weshalb die Justiz als Arbeitgeber in Deutschland und auch speziell in Baden-Württemberg so beliebt ist, lässt sich unter anderem mit den vielseitigen Möglichkeiten für Interessenten begründen. So kannst du in Baden-Württemberg beispielsweise einen Bachelor of Arts Studiengang soziale Dienste in der Justiz durchlaufen, als Beamtin / Beamter im Werkdienst im Justizvollzug tätig werden, als Beamtin / Beamter im mittleren Vollzugsdienst im Justizvollzug arbeiten oder eine Karriere als Beamtin / Beamter im mittleren Verwaltungsdienst im Justizvollzug einschlagen. Du siehst also: Sowohl ein Studium als auch eine klassische Ausbildung sind hier möglich. In allen Fällen solltest du aber die Einstellungsvoraussetzungen checken – diese variieren zwischen den einzelnen Möglichkeiten nämlich deutlich.

Achtung: Möchtest du in der Justiz tätig werden, musst du dich im Einstellungstest gut präsentieren. Aus diesem Grund solltest du für die Vorbereitung unseren Online-Kurs nutzen!

Bewerbung & Auswahlverfahren: So ist der Ablauf

Es ist ganz gleich, ob du als Justizwachtmeister/in mittlerer Justizdienst, Gerichtsvollzieher oder Justizfachangestellte/r arbeiten möchtest: Mit dem Einreichen der Bewerbung allein ist es hier natürlich nicht getan. Wie schon erwähnt, solltest du im Vorfeld deiner Bewerbung einen genauen Blick auf die Einstellungsvoraussetzungen für die einzelnen Berufe werfen. Diese variieren nämlich und so ist für ein Studium zum Beispiel immer mindestens eine Fachhochschulreife notwendig. Im Falle einer Ausbildung wiederum reicht ein Schulabschluss der mittleren Reife aus. Nach dem Einreichen deiner Bewerbungsunterlagen werden diese von der zuständigen Kommission erst einmal genau unter die Lupe genommen und hinsichtlich ihrer Vollständigkeit und Qualität überprüft. Stimmt alles, erhältst du im nächsten Schritt schon deine Einladung zum persönlichen Kennenlernen. Damit bist du deiner Ausbildung oder deinem Studium also schon einmal ein ganzes Stück näher gekommen. Doch wirklich ernst wird es im Bewerbungsverfahren erst jetzt nach der Einladung zum persönlichen Termin.

Tipp: Alle Infos zu den Studium Zulassungsvoraussetzungen/Bewerbungsverfahren oder Zulassungskriterien für die Ausbildung kannst du direkt auf der Webseite der Justiz aus Baden-Württemberg entdecken.

Einstellungstest Justiz Baden-Württemberg

Der Aufnahmetest der Justiz in Baden-Württemberg kann grundsätzlich als umfangreich beschrieben werden. Das gilt allerdings nicht nur für Baden-Württemberg, sondern auch für die Einstellungstest anderer Bundesländer. Vorbereiten musst du dich auf eine doppelte Prüfung, denn neben einem schriftlichen Einstellungstest wartet auch noch eine mündliche Prüfung auf dich. Wir haben uns mit beiden Bereichen einmal näher beschäftigt.

Schriftlicher Einstellungstest Justiz Baden-Württemberg

Der schriftliche Einstellungstest der Justiz dient dazu, dein Können und Wissen in ganz unterschiedlichen Bereichen abzufragen. Du musst dich in diesem Fall also darauf einstellen, dass dir zahlreiche Aufgaben aus verschiedenen Kategorien gestellt werden und dich dementsprechend intensiv auf den Einstellungstest vorbereiten. Welche Aufgabenkategorien hier im Detail gemeint sind, siehst du hier:

  • Fachbezogenes Wissen
  • Allgemeinbildung
  • Sprachliche Fähigkeiten
  • Mathematische Fähigkeiten
  • Logisches Denken
  • Merkfähigkeit
  • Konzentrationsfähigkeit

In aller Regel handelt es sich hierbei um einen Multiple-Choice-Test. Das bedeutet also, dass dir verschiedene Antwortmöglichkeiten für die einzelnen Fragen präsentiert werden. Du musst dann aus den verschiedenen Möglichkeiten deine favorisierte Antwort auswählen.

Achtung: Jede einzelne Station im Auswahlverfahren kann sich zur Endstation entwickeln. Zeigst du keine überzeugenden Leistungen, scheidest du nämlich sofort aus dem Auswahlverfahren aus und nimmst an keiner weiteren Prüfung mehr teil.

Mündlicher Einstellungstest

Wer den schriftlichen Einstellungstest in Baden-Württemberg erfolgreich hinter sich bringen konnte, muss noch ein persönliches Gespräch, bzw. ein mündliches Einstellungsgespräch meistern. Hierbei handelt es sich im Falle einer klassischen Ausbildung um ein ganz reguläres Vorstellungsgespräch. In diesem wirst du also hinsichtlich deiner Stärken und Schwächen befragt oder kannst Gründe dafür liefern, weshalb du deine Zukunft ausgerechnet in der Justiz siehst. Etwas umfangreicher wird dieser Bereich, wenn du dich für ein Studium interessierst. In diesem Fall ist das Vorstellungsgespräch nämlich nur ein Teil des sogenannten Assessment-Centers. Hier warten ebenfalls noch einmal verschiedene Aufgaben auf dich, zu denen zum Beispiel die Erledigung von Gruppenaufgaben oder das Halten eines Kurzvortrags gehören können.

Tipp: Wir empfehlen dir, dich auf beide Stationen im Auswahlverfahren intensiv vorzubereiten. Für den schriftlichen Teil helfen das Internet oder alte Schulunterlagen. Für die mündliche Prüfung hilft es, mit Freunden oder Familienmitgliedern die Situation des Gesprächs durchzuspielen. So gewinnst du Sicherheit und kannst gleichzeitig auch noch einmal deine Antworten auf die Fragen überdenken.

Fazit: Test meistern und durchstarten

Die Karriere in der Justiz ist in vielerlei Hinsicht verlockend. Die Arbeitsplätze gelten hier als relativ krisensicher, gleichzeitig können Interessierte verschiedene Richtungen für die berufliche Zukunft einschlagen. Es gibt allerdings auch ein paar kleine Haken und die sind im strengen Auswahlverfahren zu finden. Wer hier durchstarten möchte, muss sich nämlich erst einmal gegen zahlreiche weitere Bewerber im Auswahlverfahren durchsetzen. Dazu gehört die erfolgreiche Teilnahme am schriftlichen Einstellungstest ebenso wie die erfolgreiche Teilnahme an der mündlichen Eignungsprüfung. Da es sich grundsätzlich um ein sehr umfangreiches Auswahlverfahren handelt, solltest du also frühzeitig mit deiner Vorbereitung beginnen und alles daran legen, bestens vorbereitet in den großen Tag zu starten. Dann stehen deine Chancen auf eine erfolgreiche Ausbeute keinesfalls schlecht!


Nutze noch heute unseren Plakos Online-Testtrainer und bereite dich optimal auf den Einstellungstest der Justiz in Baden-Württemberg vor.


 

Bildquellen

  • einstellungstest-justiz-baden-wuerttemberg: Pixabay