Einstellungstest Justiz Schleswig-Holstein: Das musst du beachten

Es gibt im öffentlichen Dienst kaum einen spannenderen Bereich als die Justiz. Immerhin geht es hier um greifbare Fälle, wobei in einigen Bereichen wie der JVA sogar direkt im Geschehen gearbeitet wird. Kein Wunder also, dass dieser attraktive Arbeitsplatz jedes Jahr zahlreiche Menschen begeistert und dafür sorgt, dass sich diese bei der Justiz in Schleswig-Holstein bewerben. Genommen werden können allerdings nur die besten Bewerber und Bewerberinnen, die sich zuvor in einem Einstellungstest Justiz Schleswig-Holstein beweisen konnten. Wie genau dieser Test und das gesamte Auswahlverfahren aussehen, zeigen wir dir jetzt im Folgenden.

Einstellungstest Justiz Schleswig-Holstein

Werkdienst, Ausbildung & Co: Möglichkeiten in der Justiz

Im nördlichsten Bundesland in Deutschland hast du für deine Karriere in der Justiz zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten zur Wahl. Wer ganz hoch hinaus möchte, kann zum Beispiel als Richter oder Amtsanwalt tätig werden. Alternativ werden aber natürlich auch Kräfte in der Verwaltung oder eben in der Justizvollzugsanstalt gesucht. Grundsätzlich lässt sich also sagen, dass du in der Justiz in Schleswig-Holstein einen Beruf auswählen kannst, der am besten zu deinen Erwartungen und Ansprüchen passt. Allerdings hat auch dein möglicherweise künftiger Arbeitgeber einige Erwartungen an dich. Wie diese genau aussehen, variiert selbstverständlich von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz. An die Arbeit als Justizvollzugsbeamter werden also beispielsweise andere Erwartungen gestellt, als an die Arbeit in der Verwaltung oder einen Richter.

Achtung: Überzeugen kannst du im Auswahlverfahren der Justiz nur, wenn du dich auf dieses intensiv vorbereitest. Der beste Weg führt über unseren Online-Kurs, der dich optimal bei der Vorbereitung unterstützen wird.

Einstellungsvoraussetzungen und Bewerbung: Was muss ich beachten?

Natürlich wird die Justiz nicht von sich aus auf dich aufmerksam und wird nicht nachfragen, ob du vielleicht hier arbeiten möchtest. Stattdessen musst du auf dich aufmerksam machen, was natürlich durch das Einreichen einer Bewerbung geschieht. Bevor du dies allerdings tust, solltest du dich erst einmal genau mit den Einstellungsvoraussetzungen für deinen gewünschten Beruf beschäftigen. Ein sauberes Führungszeugnis ist immer gefordert, gleichzeitig können für einige Stellen natürlich auch gewisse Schulnoten oder ein Mindestalter erforderlich sein. Solltest du die Anforderungen allesamt erfüllen können, steht dem Einreichen der Bewerbung erst einmal nichts im Wege. Damit diese aber auch überzeugen kann, solltest du dich am besten noch einmal genau damit beschäftigen, wie eine erfolgreiche Bewerbung aussehen sollte. Ganz besonders wichtig ist es zudem natürlich, auf Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen zu achten.

Achtung: Nur mit einer ansprechenden und vollständigen Bewerbung erhältst du eine Einladung zum Einstellungstest der Justiz. Sollte deine Bewerbung nicht überzeugen können, wirst du nicht weiter berücksichtigt.

Einstellungstest Justiz Schleswig-Holstein: So sieht das Auswahlverfahren aus

Rund um den Einstellungstest JVA Schleswig-Holstein lässt sich sagen, dass dieser aus mehreren unterschiedlichen Prüfungen besteht. Was das konkret für dich bedeutet, haben wir im Folgenden einmal genauer überprüft. Nachfolgend siehst du zudem einmal in der Auflistung,welche Aufgaben hier gemeistert werden müssen:

  • Intelligenz-Struktur-Test
  • Schriftliche Erörterung
  • Sporteignungstest
  • Ärztliche Untersuchung

Zu den einzelnen Stationen im Einstellungstest Justiz Schleswig-Holstein lässt sich sagen, dass deine Karriere an jeder dieser Prüfungen scheitern kann. Du musst in allen Prüfungen überzeugende Leistungen vorweisen, um überhaupt an der nächsten Prüfung teilnehmen zu dürfen. Bist du also im Intelligenz-Struktur-Test nicht gut genug, spielen die sportliche Leistungsüberprüfung oder die ärztliche Untersuchung keine Rolle mehr für dich.

Intelligenz-Struktur-Test

Wie der Name schon vermuten lässt, nimmt der Intelligenz-Struktur-Test deine generelle Intelligenz unter die Lupe. Dieser Test besteht daher auch aus mehreren unterschiedlichen Aufgaben, die dir in Form von Multiple-Choice-Aufgaben gestellt werden. Du kannst somit bei jeder Frage aus unterschiedlichen Antwortmöglichkeiten wählen und immer die Antwort ankreuzen, die deiner Meinung nach korrekt ist. Die Fragen wiederum stammen aus Bereichen wie der Merkfähigkeit, dem Allgemeinwissen, dem logischen Denken oder dem Sprachverständnis.

Wichtig: Du solltest dich auf jede einzelne Station im Auswahlverfahren der Justiz intensiv vorbereiten. Beim Üben für den schriftlichen Test solltest du also auch das sportliche Training nicht vergessen.

Schriftliche Erörterung

Deine Fähigkeiten im Bereich der Rechtschreibung und Grammatik sind für die Justiz natürlich ebenfalls enorm wichtig. Überprüft werden diese mit Hilfe einer schriftlichen Erörterung. In dieser geht es in der Regel um ein Thema, welches direkt in Verbindung gebracht werden kann mit der Arbeit der Justiz. Beachten solltest du neben einem gelungenen Inhalt aber vor allem auch die korrekte Rechtschreibung und Grammatik.

Sporttest und ärztliche Untersuchung

Im Justizvollzug ist es enorm wichtig, dass die Mitarbeiter eine gewisse körperliche Fitness mitbringen und zudem vollkommen gesund in den Dienst starten können. Beides wird im Rahmen des Auswahlverfahrens natürlich überprüft. So musst du in einem Sporttest zum Beispiel deine Ausdauer, deine Koordination, deine Kraft oder deinen Willensstärken unter Beweis stellen. In der ärztlichen Untersuchung checkt ein Amtsarzt wiederum verschiedene Vitalfunktionen, führt ein EKG durch oder prüft deine Sehschärfe.

Achtung: Abgerundet wird das Auswahlverfahren der Justiz im hohen Norden durch ein Vorstellungsgespräch. In diesem geht es der Auswahlkommission aber vor allem darum, dich nach deinen gezeigten Leistungen auch noch einmal persönlich kennenzulernen und zu prüfen, ob du alle Eigenschaften für die Arbeit in der Justiz mitbringst.

Fazit: Mach es dir leicht – bereite dich vor!

Die Anforderungen im Einstellungstest Justiz Schleswig-Holstein sind keinesfalls zu unterschätzen. Die Behörde verlangt eine Menge von dir und stellt in vielen Bereichen recht strenge Anforderungen. Allerdings: Unmöglich ist es hier natürlich nicht, sich im Einstellungstest und dem kompletten Auswahlverfahren gut zu präsentieren. Im Gegenteil: Du hast den Erfolg hier durchaus selbst in der Hand. Je besser du dich vorbereitest, desto besser stehen auch die Chancen darauf, dass du dich gegen deine Konkurrenten durchsetzen kannst. Wir empfehlen dir daher, möglichst frühzeitig mit dem Training zu starten und dafür zu sorgen, dass du alle Übungen im Handumdrehen meistern kannst.


Starte noch heute voll durch in deine Vorbereitung für den Einstellungstest der Justiz in Schleswig-Holstein – mit dem Plakos Online-Testtrainer!


 

Bildquellen

  • Einstellungstest Justiz Schleswig-Holstein: Pixabay